BAUPROJEKT EINER NEUEN KAPELLE FÜR DAS APOSTELHAUS RATINGEN

(1 Chronik 22,19)

Baut Gott, dem Herrn, ein Heiligtum

Warum wir eine neue Kapelle brauchen

Gott hat uns überrascht!

Im Mai 2019 konnten wir das ApostelHaus in Ratingen einweihen. Unsere Erwartungen wurden jetzt schon übertroffen: Viele Menschen nehmen unsere Angebote wahr – bis zum Ausbruch von Corona. Unsere Kapelle muss bereits vergrößert werden!

Wir brauchen Raum für Gottesdienste, für die stillen Beter, für die Kinder und Jugendlichen einer Ferienfreizeit, für die Frauen und Männer der Einkehrtage, für Erwachsene am Themenabend, die Jugendlichen, die Gott loben und ehren wollen, für alle Men- schen, die Gebet, Stille oder innere Sammlung suchen.

Wir freuen uns, Gott ein Haus bauen zu dürfen. Wir vertrauen darauf, dass viele mitbauen. Menschen werden gestärkt und inspiriert. Gemeinsam verändern sie die Welt zum Guten.

Das architektonische Konzept für die neue Kapelle erlaubt verschiedene Nutzungsmöglichkeiten: eine Person, die anbetet, fühlt sich dort ebenso wohl, wie die Gemeinschaft der Gottge- weihten Frauen oder bis zu 120 Menschen, die zum Gottesdienst kommen.

Vision neue Kapelle

Mehr Raum für Begegnung mit Gott

Mit der Kapelle errichten wir das Herzstück des ApostelHauses.

  • Die Kapelle strahlt Tiefe, Würde und Schönheit aus.
  • Hier steht Jesus Christus im Mittelpunkt.
  • Alles lädt zu einer Begegnung mit dem lebendigen Gott als Herr und Freund ein.
  • Der Höhepunkt ist die Feier der Liturgie und das persönliche und gemeinschaftliche Gebet.
  • Die zeitgemäße technische Ausstattung ermöglicht Online-Übertragungen, Livestreams und Erfahrung der Schönheit Gottes.

Die Begegnung mit Gott an diesem Ort soll die Menschen erfüllen und in Bewegung setzen. Viele werden hier Gottes Wort hören, Ihn empfangen, von Ihm berührt und gesandt werden. Viele werden Ihn von hier aus verkünden.

Das Bauprojekt in Bildern

Das Bauprojekt in Zahlen

Aktueller Fortschritt

Finanzierung 68%

EIN PERSÖNLICHES WORT UNSERES LEITUNGSTEAMS ZUM BAUPROJEKT

Priester und (Weih-)Bischöfe der Erzdiözese Köln freuen sich über diesen Ort der Evangelisierung und ermutigen uns, im Vertrauen auf Gott dieses Projekt zu wagen.

Liebe Freunde,

momentan ist das Herz des ApostelHauses nur ein kleiner Gebetsraum – hier können wir Christus in der Gestalt der Eucharistie anbeten, hierhin uns in die Stille zurückziehen, hier unsere Sorgen und unser Lob vor den Herrn bringen.

Wir freuen uns sehr, dass dieser kleine Gebetsraum des Apostel- Hauses inzwischen aus allen Nähten platzt, weil das ApostelHaus in kürzester Zeit zu einem wichtigen Ort der Evangelisation geworden ist. Darum braucht es jetzt ein größeres Herz: eine Kapelle, in der sich alle Besucherinnen und Besucher und alle, die das ApostelHaus kennen, zum Gebet versammeln können.

Wenn Sie Ihr Herz aufmachen und diesen Kapellenbau durch eine Spende unterstützen, sind wir Ihnen sehr dankbar, denn es ist wichtig, einen Raum zu haben, in dem Gott angebetet und verherrlicht wird; in dem man in die Stille gehen und miteinander die Eucharistie feiern kann.

Vergelt’s Gott,
Ihr ApostelHaus-Team

Wege zur Unterstützung


Wie können auch Sie an diesem Gotteshaus mitbauen?

1.

  • Werden Sie Teil der Gebets-Gemeinschaft! 
    Schreiben Sie eine E-Mail mit dem Stichwort „Gebet für die Kapelle” an kontakt@ApostelHaus-ratingen.de, und wir halten Sie auf dem Laufenden. 
  • Stellen Sie Ihre Talente in den Dienst! 
    Auf jedem Bau gibt es viel zu tun. Wir sind für jede Hilfe dankbar. Sprechen Sie uns einfach an.

mit Ihrem finanziellen Beitrag per Überweisung:


Legionäre Christi Stiftung
Bank: Pax Bank Köln
IBan: DE77 3706 0193 0024 602010
BIC: GENODEPAX

Kennwort:
Kapelle ApostelHaus

2.

3.

Kennwort:
Kapelle ApostelHaus

mit Ihrem finanziellen Beitrag als monatliche Baupatenschaft:


Sie überweisen monatlich
einen bestimmten Betrag
für eine festgelegte Zeit.


Wenn Sie mit ihrem Vermögen etwas Gutes bewirken wollen, sind aber unsicher, ob Sie ihr Geld später nicht doch noch benötigen – beispielsweise für unvorhersehbare Notfälle im Alter, dann bietet sich ein Stifterdarlehen an. Wir können Ihr Geld solange für unsere Projekte arbeiten lassen.

Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt auf mit
Karl-Josef Baier, Tel. 0221-880 439-10


Für die langfristige Sicherung unseres gesamten ApostelHauses sind wir darüber hinaus dankbar, wenn Sie in Erwägung ziehen könnten, die Legionäre Christi mit in Ihr Testament aufzunehmen oder mit einem Vermächtnis zu bedenken.

Bei Fragen hierzu nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Julia Boße, Tel. 0221-880 439-40

4.

mit einem Stifterdarlehen oder einem Vermächtnis

Wege zur Unterstützung


Wie können auch Sie an diesem Gotteshaus mitbauen?

1.

  • Werden Sie Teil der Gebets-Gemeinschaft! 
    Schreiben Sie eine E-Mail mit dem Stichwort „Gebet für die Kapelle” an kontakt@ApostelHaus-ratingen.de, und wir halten Sie auf dem Laufenden. 
  • Stellen Sie Ihre Talente in den Dienst! 
    Auf jedem Bau gibt es viel zu tun. Wir sind für jede Hilfe dankbar. Sprechen Sie uns einfach an.

2.

mit Ihrem finanziellen Beitrag per Überweisung:


Legionäre Christi Stiftung
Bank: Pax Bank Köln
IBan: DE77 3706 0193 0024 602010
BIC: GENODEPAX

Kennwort:
Kapelle ApostelHaus

3.

mit Ihrem finanziellen Beitrag als monatliche Baupatenschaft:


Sie überweisen monatlich
einen bestimmten Betrag
für eine festgelegte Zeit.

Kennwort:
Kapelle ApostelHaus

4.

mit einem Stifterdarlehen oder einem Vermächtnis


Wenn Sie mit ihrem Vermögen etwas Gutes bewirken wollen, sind aber unsicher, ob Sie ihr Geld später nicht doch noch benötigen – beispielsweise für unvorhersehbare Notfälle im Alter, dann bietet sich ein Stifterdarlehen an. Wir können Ihr Geld solange für unsere Projekte arbeiten lassen.

Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt auf mit
Karl-Josef Baier, Tel. 0221-880 439-10


Für die langfristige Sicherung unseres gesamten ApostelHauses sind wir darüber hinaus dankbar, wenn Sie in Erwägung ziehen könnten, die Legionäre Christi mit in Ihr Testament aufzunehmen oder mit einem Vermächtnis zu bedenken.

Bei Fragen hierzu nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Julia Boße, Tel. 0221-880 439-40

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.